Zwetschgen-Datschi

Ein Klassiker aus Augsburg…
Energiedichte: 1,1 kcal/g

Zutaten für 4 Personen (als Hauptmahlzeit)

375 g Weizenvollkornmehl (oder eine Mischung aus Weißmehl und Vollkornmehl)
eine Prise Salz
150 ml Vollmilch, 3,5% Fett
15 g frische …

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Mitgliedschaft auswählen und weiterlesen
Unsere Empfehlung!
39,00  inkl. MwSt.
Rezepte-Paket (Mitgliedschaft)
  • Voller Zugriff auf alle Rezepte
  • Ausgewählte Abnehm-Tipps
  • Coaching ohne E-Books, Tipps, Coaching-Gruppe etc.
  • In Komplett-Paket umwandelbar (gg. Aufpreis)
99,00  inkl. MwSt.
Komplett-Paket (Mitgliedschaft)
  • All inclusive!
  • Alle Rezepte u. Abnehm-Tipps
  • Alle Coachings, E-Books u. Coaching-Briefe
  • Mitgliedschaft in der Coaching-Gruppe
Du bist bereits Vibono-Mitglied? Hier einloggen!
  • Was ist ausgemahlenes Mehl?

    anja.petry-philippi - Antworten

    • Hallo Anja, je stärker das Mehl ausgemahlen ist, um so weißer ist das Mehl – und um so geringer der Gehalt an Mineralstoffen. Ich hab den Begriff ausgetauscht: jetzt steht da „Weißmehl“. Damit ist ein Mehl mit einer Typennummer von 550 oder kleiner gemeint. Wenn du mehr darüber wissen willst: hier findest du ausführliche Infos: https://www.vibono.de/tipps/weissmehl-vollkornmehl/ Hilft dir das? Liebe Grüße, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Info zum Hefeteig aus Vollkornmehl: eine Zugabe von Zucker zum Teig ist zum Gehen der Hefe nicht nötig. Durch die Enzyme des Mehles und der Hefe (Amylase) wird die Stärke des Mehls in Traubenzucker (Glucose) umgebaut und dies ist das beste ‚Futter‘ für die Hefe. Bei Hefeteig für süßes Gebäck bietet sich die Zuckerzugabe nur aus geschmacklichen Gründen an. Bei Vollkornbrot mit Hefe ist keine Zugabe von Zucker nötig.
    Zeit kann man sparen, indem man auf das Gehen des Vorteiges verzichtet. Dies ist auch nicht nötig. Rührt einfach die Hefe mit etwas lauwarmer Milch und Zucker an. Wenn sich die Hefe aufgelöst hat, alle übrigen Zutaten zugeben und alles gut durchkneten. Ich persönlich finden das ‚Kneten‘ mit dem Löffel sehr unpraktisch und mache es lieber mit den Händen. Ganze 10 Minuten braucht es, damit sich das Klebergerüst gut ausbildet und ein feinporiger Hefeteig entsteht. Von einer zusätzlichen Mehlzugabe rate ich ab. Die Klebrigkeit des Teiges verschwindet durch gutes Kneten.
    Für Knetfaule: Den Teig abgedeckt (Teigschüssel mit Deckel oder nassem Küchentuch zudecken) über Nacht (oder ca. 8-10Stunden) im Kühlschrank gehen lassen. Bei Kühlschranktemperatur übernimmt die Hefe die Knetarbeit. Dazu braucht man dann auch nur ganz wenig Hefe, ca. 10 g Hefe auf 1 kg Mehl!

    Claudia Rummel - Antworten

    • Vielen lieben Dank für deine ausführlichen Hinweise, Claudia! LG Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Vielen Dank für das Rezept und vielen vielen Dank für die Thermomix Ableitung 👍🏻

    Johanna Echinger - Antworten

    • Gerne doch!

      Nicole Lechner - Antworten

  • Fehlt hier nicht die Angabe, wie viel Zwetschgen es sein sollen….?

    Karen - Antworten

    • Danke für den Hinweis! Schon erledigt…

      Nicole Lechner - Antworten

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zwetschgen-Datschi

Ein Klassiker aus Augsburg…
Energiedichte: 1,1 kcal/g
Zwetschgen-Datschi

Zutaten für 4 Personen (als Hauptmahlzeit)

375 g Weizenvollkornmehl (oder eine Mischung aus Weißmehl und Vollkornmehl)
eine Prise Salz
150 ml Vollmilch, 3,5% Fett
15 g frische …

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Mitgliedschaft auswählen und weiterlesen
Unsere Empfehlung!
39,00  inkl. MwSt.
Rezepte-Paket (Mitgliedschaft)
  • Voller Zugriff auf alle Rezepte
  • Ausgewählte Abnehm-Tipps
  • Coaching ohne E-Books, Tipps, Coaching-Gruppe etc.
  • In Komplett-Paket umwandelbar (gg. Aufpreis)
99,00  inkl. MwSt.
Komplett-Paket (Mitgliedschaft)
  • All inclusive!
  • Alle Rezepte u. Abnehm-Tipps
  • Alle Coachings, E-Books u. Coaching-Briefe
  • Mitgliedschaft in der Coaching-Gruppe
Du bist bereits Vibono-Mitglied? Hier einloggen!
  • Was ist ausgemahlenes Mehl?

    anja.petry-philippi - Antworten

    • Hallo Anja, je stärker das Mehl ausgemahlen ist, um so weißer ist das Mehl – und um so geringer der Gehalt an Mineralstoffen. Ich hab den Begriff ausgetauscht: jetzt steht da „Weißmehl“. Damit ist ein Mehl mit einer Typennummer von 550 oder kleiner gemeint. Wenn du mehr darüber wissen willst: hier findest du ausführliche Infos: https://www.vibono.de/tipps/weissmehl-vollkornmehl/ Hilft dir das? Liebe Grüße, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Info zum Hefeteig aus Vollkornmehl: eine Zugabe von Zucker zum Teig ist zum Gehen der Hefe nicht nötig. Durch die Enzyme des Mehles und der Hefe (Amylase) wird die Stärke des Mehls in Traubenzucker (Glucose) umgebaut und dies ist das beste ‚Futter‘ für die Hefe. Bei Hefeteig für süßes Gebäck bietet sich die Zuckerzugabe nur aus geschmacklichen Gründen an. Bei Vollkornbrot mit Hefe ist keine Zugabe von Zucker nötig.
    Zeit kann man sparen, indem man auf das Gehen des Vorteiges verzichtet. Dies ist auch nicht nötig. Rührt einfach die Hefe mit etwas lauwarmer Milch und Zucker an. Wenn sich die Hefe aufgelöst hat, alle übrigen Zutaten zugeben und alles gut durchkneten. Ich persönlich finden das ‚Kneten‘ mit dem Löffel sehr unpraktisch und mache es lieber mit den Händen. Ganze 10 Minuten braucht es, damit sich das Klebergerüst gut ausbildet und ein feinporiger Hefeteig entsteht. Von einer zusätzlichen Mehlzugabe rate ich ab. Die Klebrigkeit des Teiges verschwindet durch gutes Kneten.
    Für Knetfaule: Den Teig abgedeckt (Teigschüssel mit Deckel oder nassem Küchentuch zudecken) über Nacht (oder ca. 8-10Stunden) im Kühlschrank gehen lassen. Bei Kühlschranktemperatur übernimmt die Hefe die Knetarbeit. Dazu braucht man dann auch nur ganz wenig Hefe, ca. 10 g Hefe auf 1 kg Mehl!

    Claudia Rummel - Antworten

    • Vielen lieben Dank für deine ausführlichen Hinweise, Claudia! LG Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Vielen Dank für das Rezept und vielen vielen Dank für die Thermomix Ableitung 👍🏻

    Johanna Echinger - Antworten

    • Gerne doch!

      Nicole Lechner - Antworten

  • Fehlt hier nicht die Angabe, wie viel Zwetschgen es sein sollen….?

    Karen - Antworten

    • Danke für den Hinweis! Schon erledigt…

      Nicole Lechner - Antworten

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.