Linsen-Kokos-Curry

Für Curry-Fans!
Energiedichte: 0,9 kcal/g

Zutaten für 4 Portionen

150 g Karotten/Möhren
150 g Zucchini
2 Knoblauchzehen
5 cm frischer Ingwer
4 Lauchzwiebeln
1–2 EL Rapsöl
300 g rote oder gelbe Linsen
750 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
1–2 TL rote Currypaste
Salz
½–1 TL Kreuzkümmel
Saft einer Zitrone
Etwas frischer Koriander

AKTUELLES GRUPPENTHEMA

Etwa wöchentlich gibt es ein neues Thema in der Vibono Coaching-Gruppe. Gerade geht's um November-Abnehm-Tipps!

ICH WILL MITMACHEN!


Zubereitung

Die Karotten, die Zucchini, die Knoblauchzehen und die Lauchzwiebeln putzen/pellen/schälen. Anschließend sehr klein schneiden oder raspeln und in einem großen Topf in etwas Öl für ca. 5 Min. anschwitzen.

Den Ingwer dazu reiben. Die Linsen hinzufügen und mit der Gemüsebrühe und der Kokosmilch ablöschen.

Currypaste und Kreuzkümmel unterrühren und alles zugedeckt ca. 18-20 Min. bei niedriger/mittlerer Hitze köcheln lassen.

Mit dem Zitronensaft und den Gewürzen noch einmal abschmecken,ggf. salzen. in vier Schalen füllen und nach Belieben mit frischem Koriander garnieren.

Tipp: Das Curry kann „pur“ gegessen werden, schmeckt aber auch mit Jasminreis sehr lecker. Dafür einfach 400 g Reis in ca. 600 ml Wasser nach der Quellmethode kochen, dann reicht das Rezept für 6 Portionen.

 

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Was können wir besser machen?

  • Sehr lecker …… aber das Rühren nicht vergessen, sonst brennt’s an !!! . Konnte es gerade noch retten.!!!😄

    bea - Antworten

  • Hallo, sind die Angaben der Linsen roh oder gekocht?

    sonja.gun22 - Antworten

    • Hier werden 300 g rohe Linsen verwendet. War das deine Frage?

      Nicole Lechner - Antworten

  • Gab es heute mal wieder. Ich nehme auch immer Currypulver, wie es jemand in der Bewertung schreibt. Es ist sooooo lecker 😋 Danke nochmal für dieses tolle Rezept 🤗

    Heike - Antworten

  • Ich bin ja sowas von begeistert, einmal über das Rezept, aber auch über Eure Rückmeldungen, habe mir schon zwei ausgedruckt, besonders die mit dem Thermomix. Ich habe das heute ausprobiert, laienhaft, (weil ich da noch nicht Eure Feedbacks gelesen hatte) aber ich habe alles im Thermomix gekocht, war kein Problem

    Christina Osei - Antworten

  • Ein wirklich tolles Rezept, das sogar mein Mann isst, trotz der Abneigung gegen Kokosmilch. Sehr, sehr lecker. Danke.

    Heidi Tschernich - Antworten

  • Ich gebe ja zu, ich war etwas skeptisch beim ersten Blick auf das Rezept, da ich noch nie etwas mit roten Linsen ausprobiert hatte 🤷‍♀️ – aber Leute, es war wirklich ausgesprochen lecker und ein ganz besonderes Geschmackserlebnis 🥰🤤
    Danke dafür 🙃

    Nina Eggersglüß - Antworten

  • Ich möchte das Rezept Mal ausprobieren

    Martina Kleinhans - Antworten

  • Diese Woche zum wiederholten Male gemacht. Soooo lecker.

    Karin Kleinknecht - Antworten

  • Das Curry hat uns sehr gut geschmeckt, wir haben es durch Hähnchbrust ergänzt.
    Mit dem Thermomix hab ich mir die Schnibbelarbeit erleichtert.
    Knobi und Ingwer hab ich bei Stufe 7,5 ins laufende Messer fallen lassen, das restliche Gemüse in Stücken dazugeben und bei Stufe 4 zerkleinern, auf Sichtkontakt.
    Das Anschwitzen des Gemüses geht auch gut im Thermi bei 120 C Stufe 1 Linkslauf.
    Dann in einen großen Topf umfüllen und wie im Rezept fortfahren, der Thermi ist leider zu klein um das komplette Rezept darin zu kochen.

    Susanne Kolk - Antworten

    • Vielen lieben Dank für die Infos, Susanne! LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Hi haette da mal eine Frage. Hat nichts mit dem Rezept zu tun. Wie komme ich in die Facebook Gruppe? Ich bin neu hier. Kann mir vielleicht jemand helfen. Wäre nett. Gruß Susanne

    susannegoll19691 - Antworten

  • Sehr lecker! 😋
    Vielleicht gebe ich nächstes Mal gebratene Garnelen dazu oder etwas Hähnchenfleisch.
    Muss aber nicht.

    Heike Korzen - Antworten

  • So etwas von lecker, wird unser neues Lieblingscurry 😋
    Hatte noch 2 Hühnchenbrüste, die ich in Würfel geschnitten, in 2 El Sojasauce und 1 EL Ingwer mariniert habe und mit 1 EL Erdnussöl angebraten habe (kein weiteres Öl dazu). Für das Gericht habe ich 3 Knoblauchzehen, etwas mehr keingewürfelte Möhren und Zucchini und zusätzlich noch 1 Tüte Zuckerschoten, kleingeschnitten, mit angebraten. Abgeschmeckt habe ich zusätzlich mit 3 Chilischoten und Curry.
    Wir haben es in einer Schale serviert, nur mit frisch geschnittenem Koriander bestreut.

    soso6001 - Antworten

    • Vielen Dank für Dein Feedback! Das Curry IST aber auch sowas von lecker… LG,Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Vielen lieben Dank! Ja, nun werden alle Zutaten inklusive Mengenangaben wieder angezeigt 😊

    Daniela Niebuhr - Antworten

  • Liebes Team, hier fehlt die Hälfte der Zutaten! Sonst ein leckeres Rezept. Viele Grüße, Christina

    Christina Wüst - Antworten

    • Jetzt müssten wieder alle Zutaten angezeigt werden, richtig?

      Andreas - Antworten

      • Ja, prima, danke!

        Christina Wüst - Antworten

  • Ich sehe bei den Zutaten nicht mehr alles…. Gemüse und Linsen fehlen…

    vera jungeblodt - Antworten

    • Jetzt müssten wieder alle Zutaten angezeigt werden, richtig?

      Andreas - Antworten

  • Hallo in die Runde,

    …bin ich blind? Ich finde die Mengenangabe für die Linsen nicht…🧐.
    Und auch die in der Zubereitung beschriebenen Karotten, Zucchini, Ingwer etc. sind nicht in der Zutatenliste angegeben 😕. Kann jemand helfen?

    Daniela Niebuhr - Antworten

    • Jetzt müssten wieder alle Zutaten angezeigt werden, richtig?

      Andreas - Antworten

  • Hallo, fleißiges VIBONO-Team, wie- viele Wurzeln, Zucchini etc. Soll denn für dieses Gericht verwendet werden?
    Die Gemüsezutaten fehlen in der Rezeptangabe.
    Gruß Sabine Knaack

    Sabine Knaack - Antworten

    • Jetzt müssten wieder alle Zutaten angezeigt werden, richtig?

      Andreas - Antworten

  • Hab ich heute zum ersten Male gekocht. Es hat sogar meinem Mann geschmeckt. Echt lecker.

    sandherr815 - Antworten

    • Danke für das Feedback! GLG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Wodurch kann ich kreuzkümmel ersetzen?

    Heidi Hartlieb - Antworten

    • Hallo Heidi, wenn du den nicht zu Hause hast oder magst, dann würde ich ihn ersatzlos streichen… LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Sowas von lecker!! Ich könnte den ganzen Topfinhalt allein futtern 😋

    emiona - Antworten

  • Das haben wir heute probiert… und ab sofort wird es das öfters geben.. sehr sehr lecker

    Birgit Faupel - Antworten

  • Seelenschmeichler… ich hab noch nen viertel Mango klein gewürfelt und mitgekocht …. mein neuer Favorit ….

    Christine Kommnick - Antworten

  • Und dazu Naan Vollkornbrot 😋

    dalicelic - Antworten

  • Ich lasse die Currypaste weg und ersetze diese durch 2 TL Madras Curry. Somit erhält man ein mildes, schmackhaftes Curry.

    Thomas Schwarz - Antworten

    • Interessanten Abwandlung! Danke für die Rückmeldung, LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Hallo Andreas, ich habe vor einem Monat das Komplettpaket abboniert, kann aber noch nicht viele Rezepte lesen.

    bodeedelgard - Antworten

    • Edelgard, du verwendest die falsche E-Mail-Adresse. Ich habe dir gerade eine Mail dazu geschrieben.

      Andreas - Antworten

  • Lecker!! Ich mag ja ohnehin gerne asiatische Gerichte. Das hier schmeckt wie ein guter Linsen Dhal. Wird auf jeden Fall wieder gekocht und kommt auf die Favoritenliste.

    Catrin Cantor - Antworten

  • Suuuuper lecker, anstatt Zucchini habe ich Mangold genommen. Leider ist die Portion viel zu groß und ich esse schon seit 2 Tagen Curry😅 Frage: kann man das Gericht problemlos einfrieren? Wegen der Kokosmilch?

    Ute Dörner - Antworten

    • Das freut uns! Und ja, Kokosmilch kann man einfrieren… LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Das Linsen-Curry schmeckt echt große Klasse! Wir essen gern scharf und haben 4 TL rote Currypaste genommen. Das hat echt Suchtfaktor und es wird definitiv zu unseren Favoriten erklärt!

    Sonja.Claussen - Antworten

  • Ist die Kokosmilch fettreduziert ?😜

    sabinehabelt - Antworten

    • Hallo Sabine, nein, wir haben normale Kokosmilch mit einer ED von 1,8 verwendet. Hilft dir das? Die ED-Werte von Kokosmilch schwanken von Hersteller zu Hersteller, aber selbst, wenn du die fetteste nimmst, die ich finden konnte mit ED 2,2, dann kommt bei dem ganzen Rezept eine ED von 1,0 heraus. Fazit: du musst dich nicht einschränken! LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Einfach lecker ….steht auf meiner Lieblings..essen..liste….

    Christine Haluza - Antworten

  • schmeckt spitzenmäßig, wirds öfter geben

    Doris Stolzenberger - Antworten

  • Die gute alte Linsensuppe gepimpt – LEKKER!!!!

    baerbelzz - Antworten

  • Lieben Dank für die schnelle Antwortt!

    sonja.gun22 - Antworten

  • Das hört sich sehr lecker an 🙂 Ich würde es gern nachkochen. Dazu habe ich eine allgemeine Frage: Die Angaben in gr. zu Linsen, Reis, Nudeln etc. sind das „ungekochte“ Angaben?

    sonja.gun22 - Antworten

    • Ja, im Normalfall schon, sonst steht es dabei.
      (Hier erkennst du es auch ganz gut im Rezept, da die Linsen ja noch gekocht werden.)

      Vibono - Antworten

  • 1a Soulfood, yummie!

    Eva Hensch - Antworten

  • Ein ganz wunderbares Rezept und wahrhaftig eine Geschmacksexplosion. Ich habe auch noch etwas Jasminreis dazu gekocht. Sehr sehr lecker👏

    Andrea0309 - Antworten

  • Super lecker.

    Angelika Engelbrecht - Antworten

  • Als ich das Essen gekocht habe, roch es in meiner Wohnung lecker wie beim Inder. Ich hab 250g Reis dazu gekocht und es hat eine riesige Menge ergeben. Wirklich köstlich!

    AnKa - Antworten

  • Sehr lecker. Ich hab noch einen Löffel Creme fraische auf das Curry gegeben, dadurch war es ein bißchen frischer

    Eleonore von Brunn - Antworten

  • Tolles Rezept. Sehr, sehr lecker. Gibt’s jetzt öfter.

    Christine Winkler - Antworten

  • Super Rezept und sehr sättigend. Ich habe ganz am Schluss noch einen Klecks saure Sahne zugefügt. Lecker👍🏻!!!

    Brigitte Kind - Antworten

  • Nachdem ich das Rezept heute morgen gesehen habe, war es klar ich muß sofort zum Kokosnuss Milch, kaufen gehen. Sitzen nun satt hier und einfach wieder ein großes Dankeschön, ein sehr sehr gutes Rezept. Wird es öfter geben.

    Angela Kienmoser - Antworten

  • Klingt gut, aber für vier Personen in zwei Schalen füllen??

    Ameli Möbius - Antworten

    • Es gibt ja Kulturen, in denen alle aus einer Schüssel essen… 😉
      Danke Ameli, ist korrigiert, es muss natürlich „vier Schalen“ heißen.

      Vibono - Antworten

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Linsen-Kokos-Curry

Für Curry-Fans!
Energiedichte: 0,9 kcal/g
Linsen-Kokos-Curry

Zutaten für 4 Portionen

150 g Karotten/Möhren
150 g Zucchini
2 Knoblauchzehen
5 cm frischer Ingwer
4 Lauchzwiebeln
1–2 EL Rapsöl
300 g rote oder gelbe Linsen
750 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
1–2 TL rote Currypaste
Salz
½–1 TL Kreuzkümmel
Saft einer Zitrone
Etwas frischer Koriander

AKTUELLES GRUPPENTHEMA

Etwa wöchentlich gibt es ein neues Thema in der Vibono Coaching-Gruppe. Gerade geht's um November-Abnehm-Tipps!

ICH WILL MITMACHEN!


Zubereitung

Die Karotten, die Zucchini, die Knoblauchzehen und die Lauchzwiebeln putzen/pellen/schälen. Anschließend sehr klein schneiden oder raspeln und in einem großen Topf in etwas Öl für ca. 5 Min. anschwitzen.

Den Ingwer dazu reiben. Die Linsen hinzufügen und mit der Gemüsebrühe und der Kokosmilch ablöschen.

Currypaste und Kreuzkümmel unterrühren und alles zugedeckt ca. 18-20 Min. bei niedriger/mittlerer Hitze köcheln lassen.

Mit dem Zitronensaft und den Gewürzen noch einmal abschmecken,ggf. salzen. in vier Schalen füllen und nach Belieben mit frischem Koriander garnieren.

Tipp: Das Curry kann „pur“ gegessen werden, schmeckt aber auch mit Jasminreis sehr lecker. Dafür einfach 400 g Reis in ca. 600 ml Wasser nach der Quellmethode kochen, dann reicht das Rezept für 6 Portionen.

 

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Was können wir besser machen?

  • Sehr lecker …… aber das Rühren nicht vergessen, sonst brennt’s an !!! . Konnte es gerade noch retten.!!!😄

    bea - Antworten

  • Hallo, sind die Angaben der Linsen roh oder gekocht?

    sonja.gun22 - Antworten

    • Hier werden 300 g rohe Linsen verwendet. War das deine Frage?

      Nicole Lechner - Antworten

  • Gab es heute mal wieder. Ich nehme auch immer Currypulver, wie es jemand in der Bewertung schreibt. Es ist sooooo lecker 😋 Danke nochmal für dieses tolle Rezept 🤗

    Heike - Antworten

  • Ich bin ja sowas von begeistert, einmal über das Rezept, aber auch über Eure Rückmeldungen, habe mir schon zwei ausgedruckt, besonders die mit dem Thermomix. Ich habe das heute ausprobiert, laienhaft, (weil ich da noch nicht Eure Feedbacks gelesen hatte) aber ich habe alles im Thermomix gekocht, war kein Problem

    Christina Osei - Antworten

  • Ein wirklich tolles Rezept, das sogar mein Mann isst, trotz der Abneigung gegen Kokosmilch. Sehr, sehr lecker. Danke.

    Heidi Tschernich - Antworten

  • Ich gebe ja zu, ich war etwas skeptisch beim ersten Blick auf das Rezept, da ich noch nie etwas mit roten Linsen ausprobiert hatte 🤷‍♀️ – aber Leute, es war wirklich ausgesprochen lecker und ein ganz besonderes Geschmackserlebnis 🥰🤤
    Danke dafür 🙃

    Nina Eggersglüß - Antworten

  • Ich möchte das Rezept Mal ausprobieren

    Martina Kleinhans - Antworten

  • Diese Woche zum wiederholten Male gemacht. Soooo lecker.

    Karin Kleinknecht - Antworten

  • Das Curry hat uns sehr gut geschmeckt, wir haben es durch Hähnchbrust ergänzt.
    Mit dem Thermomix hab ich mir die Schnibbelarbeit erleichtert.
    Knobi und Ingwer hab ich bei Stufe 7,5 ins laufende Messer fallen lassen, das restliche Gemüse in Stücken dazugeben und bei Stufe 4 zerkleinern, auf Sichtkontakt.
    Das Anschwitzen des Gemüses geht auch gut im Thermi bei 120 C Stufe 1 Linkslauf.
    Dann in einen großen Topf umfüllen und wie im Rezept fortfahren, der Thermi ist leider zu klein um das komplette Rezept darin zu kochen.

    Susanne Kolk - Antworten

    • Vielen lieben Dank für die Infos, Susanne! LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Hi haette da mal eine Frage. Hat nichts mit dem Rezept zu tun. Wie komme ich in die Facebook Gruppe? Ich bin neu hier. Kann mir vielleicht jemand helfen. Wäre nett. Gruß Susanne

    susannegoll19691 - Antworten

  • Sehr lecker! 😋
    Vielleicht gebe ich nächstes Mal gebratene Garnelen dazu oder etwas Hähnchenfleisch.
    Muss aber nicht.

    Heike Korzen - Antworten

  • So etwas von lecker, wird unser neues Lieblingscurry 😋
    Hatte noch 2 Hühnchenbrüste, die ich in Würfel geschnitten, in 2 El Sojasauce und 1 EL Ingwer mariniert habe und mit 1 EL Erdnussöl angebraten habe (kein weiteres Öl dazu). Für das Gericht habe ich 3 Knoblauchzehen, etwas mehr keingewürfelte Möhren und Zucchini und zusätzlich noch 1 Tüte Zuckerschoten, kleingeschnitten, mit angebraten. Abgeschmeckt habe ich zusätzlich mit 3 Chilischoten und Curry.
    Wir haben es in einer Schale serviert, nur mit frisch geschnittenem Koriander bestreut.

    soso6001 - Antworten

    • Vielen Dank für Dein Feedback! Das Curry IST aber auch sowas von lecker… LG,Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Vielen lieben Dank! Ja, nun werden alle Zutaten inklusive Mengenangaben wieder angezeigt 😊

    Daniela Niebuhr - Antworten

  • Liebes Team, hier fehlt die Hälfte der Zutaten! Sonst ein leckeres Rezept. Viele Grüße, Christina

    Christina Wüst - Antworten

    • Jetzt müssten wieder alle Zutaten angezeigt werden, richtig?

      Andreas - Antworten

      • Ja, prima, danke!

        Christina Wüst - Antworten

  • Ich sehe bei den Zutaten nicht mehr alles…. Gemüse und Linsen fehlen…

    vera jungeblodt - Antworten

    • Jetzt müssten wieder alle Zutaten angezeigt werden, richtig?

      Andreas - Antworten

  • Hallo in die Runde,

    …bin ich blind? Ich finde die Mengenangabe für die Linsen nicht…🧐.
    Und auch die in der Zubereitung beschriebenen Karotten, Zucchini, Ingwer etc. sind nicht in der Zutatenliste angegeben 😕. Kann jemand helfen?

    Daniela Niebuhr - Antworten

    • Jetzt müssten wieder alle Zutaten angezeigt werden, richtig?

      Andreas - Antworten

  • Hallo, fleißiges VIBONO-Team, wie- viele Wurzeln, Zucchini etc. Soll denn für dieses Gericht verwendet werden?
    Die Gemüsezutaten fehlen in der Rezeptangabe.
    Gruß Sabine Knaack

    Sabine Knaack - Antworten

    • Jetzt müssten wieder alle Zutaten angezeigt werden, richtig?

      Andreas - Antworten

  • Hab ich heute zum ersten Male gekocht. Es hat sogar meinem Mann geschmeckt. Echt lecker.

    sandherr815 - Antworten

    • Danke für das Feedback! GLG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Wodurch kann ich kreuzkümmel ersetzen?

    Heidi Hartlieb - Antworten

    • Hallo Heidi, wenn du den nicht zu Hause hast oder magst, dann würde ich ihn ersatzlos streichen… LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Sowas von lecker!! Ich könnte den ganzen Topfinhalt allein futtern 😋

    emiona - Antworten

  • Das haben wir heute probiert… und ab sofort wird es das öfters geben.. sehr sehr lecker

    Birgit Faupel - Antworten

  • Seelenschmeichler… ich hab noch nen viertel Mango klein gewürfelt und mitgekocht …. mein neuer Favorit ….

    Christine Kommnick - Antworten

  • Und dazu Naan Vollkornbrot 😋

    dalicelic - Antworten

  • Ich lasse die Currypaste weg und ersetze diese durch 2 TL Madras Curry. Somit erhält man ein mildes, schmackhaftes Curry.

    Thomas Schwarz - Antworten

    • Interessanten Abwandlung! Danke für die Rückmeldung, LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Hallo Andreas, ich habe vor einem Monat das Komplettpaket abboniert, kann aber noch nicht viele Rezepte lesen.

    bodeedelgard - Antworten

    • Edelgard, du verwendest die falsche E-Mail-Adresse. Ich habe dir gerade eine Mail dazu geschrieben.

      Andreas - Antworten

  • Lecker!! Ich mag ja ohnehin gerne asiatische Gerichte. Das hier schmeckt wie ein guter Linsen Dhal. Wird auf jeden Fall wieder gekocht und kommt auf die Favoritenliste.

    Catrin Cantor - Antworten

  • Suuuuper lecker, anstatt Zucchini habe ich Mangold genommen. Leider ist die Portion viel zu groß und ich esse schon seit 2 Tagen Curry😅 Frage: kann man das Gericht problemlos einfrieren? Wegen der Kokosmilch?

    Ute Dörner - Antworten

    • Das freut uns! Und ja, Kokosmilch kann man einfrieren… LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Das Linsen-Curry schmeckt echt große Klasse! Wir essen gern scharf und haben 4 TL rote Currypaste genommen. Das hat echt Suchtfaktor und es wird definitiv zu unseren Favoriten erklärt!

    Sonja.Claussen - Antworten

  • Ist die Kokosmilch fettreduziert ?😜

    sabinehabelt - Antworten

    • Hallo Sabine, nein, wir haben normale Kokosmilch mit einer ED von 1,8 verwendet. Hilft dir das? Die ED-Werte von Kokosmilch schwanken von Hersteller zu Hersteller, aber selbst, wenn du die fetteste nimmst, die ich finden konnte mit ED 2,2, dann kommt bei dem ganzen Rezept eine ED von 1,0 heraus. Fazit: du musst dich nicht einschränken! LG, Nicole

      Nicole Lechner - Antworten

  • Einfach lecker ….steht auf meiner Lieblings..essen..liste….

    Christine Haluza - Antworten

  • schmeckt spitzenmäßig, wirds öfter geben

    Doris Stolzenberger - Antworten

  • Die gute alte Linsensuppe gepimpt – LEKKER!!!!

    baerbelzz - Antworten

  • Lieben Dank für die schnelle Antwortt!

    sonja.gun22 - Antworten

  • Das hört sich sehr lecker an 🙂 Ich würde es gern nachkochen. Dazu habe ich eine allgemeine Frage: Die Angaben in gr. zu Linsen, Reis, Nudeln etc. sind das „ungekochte“ Angaben?

    sonja.gun22 - Antworten

    • Ja, im Normalfall schon, sonst steht es dabei.
      (Hier erkennst du es auch ganz gut im Rezept, da die Linsen ja noch gekocht werden.)

      Vibono - Antworten

  • 1a Soulfood, yummie!

    Eva Hensch - Antworten

  • Ein ganz wunderbares Rezept und wahrhaftig eine Geschmacksexplosion. Ich habe auch noch etwas Jasminreis dazu gekocht. Sehr sehr lecker👏

    Andrea0309 - Antworten

  • Super lecker.

    Angelika Engelbrecht - Antworten

  • Als ich das Essen gekocht habe, roch es in meiner Wohnung lecker wie beim Inder. Ich hab 250g Reis dazu gekocht und es hat eine riesige Menge ergeben. Wirklich köstlich!

    AnKa - Antworten

  • Sehr lecker. Ich hab noch einen Löffel Creme fraische auf das Curry gegeben, dadurch war es ein bißchen frischer

    Eleonore von Brunn - Antworten

  • Tolles Rezept. Sehr, sehr lecker. Gibt’s jetzt öfter.

    Christine Winkler - Antworten

  • Super Rezept und sehr sättigend. Ich habe ganz am Schluss noch einen Klecks saure Sahne zugefügt. Lecker👍🏻!!!

    Brigitte Kind - Antworten

  • Nachdem ich das Rezept heute morgen gesehen habe, war es klar ich muß sofort zum Kokosnuss Milch, kaufen gehen. Sitzen nun satt hier und einfach wieder ein großes Dankeschön, ein sehr sehr gutes Rezept. Wird es öfter geben.

    Angela Kienmoser - Antworten

  • Klingt gut, aber für vier Personen in zwei Schalen füllen??

    Ameli Möbius - Antworten

    • Es gibt ja Kulturen, in denen alle aus einer Schüssel essen… 😉
      Danke Ameli, ist korrigiert, es muss natürlich „vier Schalen“ heißen.

      Vibono - Antworten

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.