Karotten-Kräutercrêpe mit Pesto

Kleiner Aufwand, großer Genuss
Energiedichte: 1,2 kcal/g

Zutaten für 4 Portionen

Für die Crêpes:
3 Eier
200 ml Milch
100 g Vibono Pur Eiweißpulver
Kräutermix (Thymian, Rosmarin, Petersilie, Kresse)
Salz

Für das Pesto:
1 Knoblauchzehe
50 g Parmesan
40 g Pinienkerne
60 g Olivenöl
100 g weißer Balsamico-Essig
50 g Rucola
1 Päckchen Kresse
Salz

Für den Dip:
400 ml saure Sahne
Saft einer Zitrone
20 g Honig

Für die Füllung:
600 g Karotten
400 g Hähnchenbrustfilet
1 Knoblauchzehe
Cayennepfeffer

Außerdem:
250 g Feldsalat
50 g Rucola


Zubereitung

Crêpe-Teig: Die Eier, das Mehl bzw. das Eiweißpulver, die Milch und die Kräuter mit einer Prise Salz zu einem glatten Teig verrühren und erst einmal beiseitestellen.

Pesto: Die Pinienkerne in einer Pfanne rösten und abkühlen lassen. 3/4 davon in in einen Rührbecher geben, den Rest zum Dekorieren behalten. Die Knoblauchzehe fein würfeln, den Parmesan reiben, den Rucola hacken und alles gemeinsam mit der abgeschnittenen Kresse in den Becher zu den Pinienkernen geben. Noch Essig, Öl und etwas Salz dazu geben und alles kurz pürieren.

Dip: Alle Dip-Zutaten in einer Schale vermengen.

Füllung: Die Möhren putzen und längs halbieren oder vierteln. Mit wenig Butter und der klein gehackten Knoblauchzehe in der Pfanne anbraten, mit etwas Wasser ablöschen und zugedeckt garen, bis sie bissfest sind. Mit Salz und etwas Cayennepfeffer würzen.

Inzwischen auch die Hähnchenbrustfilets in Streifen schneiden und in einer anderen Pfanne goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Möhren zum Fleisch geben und gemeinsam warmhalten.

Die nun leere Pfanne kurz mit einem Küchenpapier auswischen und leicht mit Butter einfetten. Aus dem Teig nacheinander vier dünne Crêpes backen.

Auf den Teller ein Salatbett aus dem Feldsalat und dem Rucola anrichten. Ein wenig Pesto darüber verteilen.

Die Crêpes mit dem Dip bestreichen und die Möhren und das Fleisch gleichmäßig verteilen. Alle Crêpes nach Belieben falten und auf dem Salat anrichten. Über den Crêpes noch den restlichen Dip und das Pesto verteilen. Dann mit Pinienkernen und etwas Kresse garnieren.

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Ich habe das Rezept heute ausprobiert….
ES IST DER HAMMER….einfach nur legga..
Geschmacksexplosion pur… Süßer Joghurt, statt saure Sahne verwendet, und dann das Pesto dazu… genial..
Habe es ohne Huhn zubreitet… mega legga

Margitta Braun -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Karotten-Kräutercrêpe mit Pesto

Kleiner Aufwand, großer Genuss
Energiedichte: 1,2 kcal/g
Karotten-Kräutercrêpe mit Pesto

Zutaten für 4 Portionen

Für die Crêpes:
3 Eier
200 ml Milch
100 g Vibono Pur Eiweißpulver
Kräutermix (Thymian, Rosmarin, Petersilie, Kresse)
Salz

Für das Pesto:
1 Knoblauchzehe
50 g Parmesan
40 g Pinienkerne
60 g Olivenöl
100 g weißer Balsamico-Essig
50 g Rucola
1 Päckchen Kresse
Salz

Für den Dip:
400 ml saure Sahne
Saft einer Zitrone
20 g Honig

Für die Füllung:
600 g Karotten
400 g Hähnchenbrustfilet
1 Knoblauchzehe
Cayennepfeffer

Außerdem:
250 g Feldsalat
50 g Rucola


Zubereitung

Crêpe-Teig: Die Eier, das Mehl bzw. das Eiweißpulver, die Milch und die Kräuter mit einer Prise Salz zu einem glatten Teig verrühren und erst einmal beiseitestellen.

Pesto: Die Pinienkerne in einer Pfanne rösten und abkühlen lassen. 3/4 davon in in einen Rührbecher geben, den Rest zum Dekorieren behalten. Die Knoblauchzehe fein würfeln, den Parmesan reiben, den Rucola hacken und alles gemeinsam mit der abgeschnittenen Kresse in den Becher zu den Pinienkernen geben. Noch Essig, Öl und etwas Salz dazu geben und alles kurz pürieren.

Dip: Alle Dip-Zutaten in einer Schale vermengen.

Füllung: Die Möhren putzen und längs halbieren oder vierteln. Mit wenig Butter und der klein gehackten Knoblauchzehe in der Pfanne anbraten, mit etwas Wasser ablöschen und zugedeckt garen, bis sie bissfest sind. Mit Salz und etwas Cayennepfeffer würzen.

Inzwischen auch die Hähnchenbrustfilets in Streifen schneiden und in einer anderen Pfanne goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Möhren zum Fleisch geben und gemeinsam warmhalten.

Die nun leere Pfanne kurz mit einem Küchenpapier auswischen und leicht mit Butter einfetten. Aus dem Teig nacheinander vier dünne Crêpes backen.

Auf den Teller ein Salatbett aus dem Feldsalat und dem Rucola anrichten. Ein wenig Pesto darüber verteilen.

Die Crêpes mit dem Dip bestreichen und die Möhren und das Fleisch gleichmäßig verteilen. Alle Crêpes nach Belieben falten und auf dem Salat anrichten. Über den Crêpes noch den restlichen Dip und das Pesto verteilen. Dann mit Pinienkernen und etwas Kresse garnieren.

Deine Bewertung:

Danke für deine Bewertung!

Folgst du uns hier schon?

Danke für deine Bewertung!

Deine Meinung interessiert uns.

Ich habe das Rezept heute ausprobiert….
ES IST DER HAMMER….einfach nur legga..
Geschmacksexplosion pur… Süßer Joghurt, statt saure Sahne verwendet, und dann das Pesto dazu… genial..
Habe es ohne Huhn zubreitet… mega legga

Margitta Braun -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.