Spinatknödel auf buntem Salat

Deftige Knödel treffen auf sommerlichen Salat
Energiedichte: 1,2 kcal/g

Zutaten für 4 Portionen

300 g frischer Spinat
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
8 EL Öl
500 g Vollkorntoast
150 ml Milch
3 Eier
125 g Parmesan
200 g magerere Speckwürfel
100 ml heller Balsamico-Essig
2 rote Paprika
1 Bund Radieschen (300 g)
400 g Cocktailtomaten
1 EL brauner Zucker
Muskatnuss
Salz & Pfeffer

 

Zubereitung

Den Spinat waschen und abtropfen lassen. Eine Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides in einem Topf mit 1 EL Öl glasig dünsten. Die Hälfte des Spinats hinzufügen, mit etwas Wasser ablöschen und zusammenfallen lassen. Die Flüssigkeit verdunsten lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Das Brot fein würfeln und in eine große Schüssel geben. Die Milch erwärmen und über das Brot geben. 75 g Parmesan fein reiben und ebenfalls dazu geben. Den gekochten Spinat fein hacken und ausdrücken, sodass kaum noch Flüssigkeit enthalten ist. Gemeinsam mit den Eiern sowie etwas Salz, Pfeffer und Muskat zum Brot geben. Alles mit den Händen gut verkneten.

Aus der Masse kleine Knödel formen, währenddessen Salzwasser in einem großen Topf erhitzen. Die Knödel darin bei schwacher Hitze circa 10 Min. ziehen lassen (bis sie oben schwimmen).
Die Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und beiseite stellen.

Für das Dressing die zweite Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Essig, den Zucker und das restliche Öl mit den Zwiebeln vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Paprika, die Tomaten und die Radieschen waschen und fein schneiden, letzteres dabei in Scheibchen. Den restlichen Käse grob hobeln. Den Speck in einer Pfanne anbraten.

Den restlichen frischen Spinat und die Salat-Zutaten auf Tellern anrichten. Die Knödel darauf setzen und mit dem Speck und dem Parmesan bestreuen. Zum Schluss das Dressing darüber geben und genießen.

Super leckeres Rezept, vorallem die Spinatknödel hmmmm, vielen Dank

Anonym -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Spinatknödel auf buntem Salat

Deftige Knödel treffen auf sommerlichen Salat
Energiedichte: 1,2 kcal/g
Spinatknödel auf buntem Salat

Zutaten für 4 Portionen

300 g frischer Spinat
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
8 EL Öl
500 g Vollkorntoast
150 ml Milch
3 Eier
125 g Parmesan
200 g magerere Speckwürfel
100 ml heller Balsamico-Essig
2 rote Paprika
1 Bund Radieschen (300 g)
400 g Cocktailtomaten
1 EL brauner Zucker
Muskatnuss
Salz & Pfeffer

 

Zubereitung

Den Spinat waschen und abtropfen lassen. Eine Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides in einem Topf mit 1 EL Öl glasig dünsten. Die Hälfte des Spinats hinzufügen, mit etwas Wasser ablöschen und zusammenfallen lassen. Die Flüssigkeit verdunsten lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Das Brot fein würfeln und in eine große Schüssel geben. Die Milch erwärmen und über das Brot geben. 75 g Parmesan fein reiben und ebenfalls dazu geben. Den gekochten Spinat fein hacken und ausdrücken, sodass kaum noch Flüssigkeit enthalten ist. Gemeinsam mit den Eiern sowie etwas Salz, Pfeffer und Muskat zum Brot geben. Alles mit den Händen gut verkneten.

Aus der Masse kleine Knödel formen, währenddessen Salzwasser in einem großen Topf erhitzen. Die Knödel darin bei schwacher Hitze circa 10 Min. ziehen lassen (bis sie oben schwimmen).
Die Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und beiseite stellen.

Für das Dressing die zweite Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Essig, den Zucker und das restliche Öl mit den Zwiebeln vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Paprika, die Tomaten und die Radieschen waschen und fein schneiden, letzteres dabei in Scheibchen. Den restlichen Käse grob hobeln. Den Speck in einer Pfanne anbraten.

Den restlichen frischen Spinat und die Salat-Zutaten auf Tellern anrichten. Die Knödel darauf setzen und mit dem Speck und dem Parmesan bestreuen. Zum Schluss das Dressing darüber geben und genießen.

Super leckeres Rezept, vorallem die Spinatknödel hmmmm, vielen Dank

Anonym -

Kommentieren

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.